Neue Anforderung an IT-Systeme, IT-Security Automation.

Fachkräftemangel in der IT als Hindernis für eine schnelle Umsetzung von Securitylösungen.

Virenschutz und Firewall reichen nicht mehr aus um die Herausforderungen der Zukunft an sichere IT-Systeme zu genügen. Die Digitalisierung sowie die neue EU-DSGVO fordern neue Ansätze. Eine zentrale Rolle werden Konzepte wie IT Security Automation spielen. Die verschärften gesetzlichen Vorgaben, vor allem die Datenschutz-Grundverordnung der EU  verlangen beispielsweise einen 'Security-by-Design'-Ansatz. Bei IT Security Automation geht es um die automatische Reaktion von Attacken auf IT-Systeme. Ein Hindernis für eine Umsetzung solcher Systeme ist, laut aktuellen Studien, der Fachkräftemangel in der IT.

57 Prozent der befragten Unternehmen  sind der Meinung, dass sie nicht in der Lage sind, qualifizierte und kompetente Mitarbeiter einzustellen, die ihre Security-Automatisierungswerkzeuge implementieren (Quelle: www.it-daily.net/analysen/19001-cybersecurity-herausforderungen-auf-dem-weg-zur-automatisierung).

Ein Abschluß als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder Fachinformatiker Systemintegration sowie als Informatikkaufmann/kauffrau bietet  eine gute Basis um zukünftig als IT Security Experte in Unternehmen einsteigen zu können.