Weil Qualität uns wichtig ist

Die CBM ist ein von der HK Hamburg nach dem Berufsbildungsgesetz geprüfter und anerkannter Ausbildungsbetrieb und damit berechtigt, IT-Umschulungen mit Abschluss vor der Handelskammer Hamburg durchzuführen. Im Rahmen des Prüfungsverfahrens wurde die CBM hinsichtlich der Eignung als Ausbildungsbetrieb geprüft. Dabei wurden u.a. folgende Punkte überprüft: 

1. Eignung der Ausbildungsstätte. Den Umschülerinnen und Umschülern sollen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten des von ihnen gewählten Berufsbildes vermittelt werden können. Die Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan und den Prüfungsanforderungen der zuständigen Kammern. 

2. Persönliche und fachliche Eignung von Ausbildenden und Ausbildern oder Ausbilderinnen: In jedem ausbildenden Unternehmen muss es verantwortliche Ausbilderinnen und Ausbilder geben, die persönlich, beruflich (fachlich) sowie berufs- und arbeitspädagogisch für diese Funktion geeignet sind.

Auch die von uns beauftragten Dozenten sind hochqualifiziert und haben neben fachlich relevanten Studienabschlüssen und Vorberufen oft Zusatzqualifikationen als Projektmanagmentfachleute (GPM) oder die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) erfolgreich absolviert.

Ihre Vorteile bei CBM

Ihre Vorteile, wenn Sie sich für eine Umschulung bei CBM entscheiden:

1. Qualität der Umschulung

Durch Einhaltung der IHK Prüf- und Zulassungskriterien gewährleistet CBM die gleichbleibend hohe Qualität der Umschulungen. Weiterhin sind unsere Maßnahmen nach ISO 9001 und AZAV-zertifiziert. Dieser Qualitätsstandard erhöht die Chancen für eine Integration in den Arbeitsmarkt.

2. IHK-Zertifikat

Der ITK-Markt wächst erneut deutlich stärker als die Gesamtwirtschaft. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des Branchenverbandes BITKOM in der ITK-Branche hervor. Danach verzeichnen 78 Prozent der Anbieter von Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik in den ersten drei Monaten des Jahres steigende Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Mit der guten Geschäftsentwicklung steigt der Personalbedarf in der Branche weiter an. Zwei Drittel aller ITK-Unternehmen werden laut BITKOM-Umfrage im laufenden Jahr zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Ein Viertel der befragten Firmen will die Beschäftigung stabil halten und lediglich 9 Prozent müssen Stellen abbauen. Besonders viele Jobs schaffen die Anbieter von Software und IT-Services. Die Zahl der freien Stellen für IT-Spezialisten ist kräftig gestiegen. Aktuell gibt es rund 38.000 offene Stellen für IT-Experten in Deutschland.

Die Wirtschaft sucht verstärkt Fachkräfte mit nachweisbaren Fachkenntnissen und einem anerkannten Abschluss/Zertifikat. Mit dem Abschluss als Informatikkauffrau/-mann IHK bzw. Fachinformatiker/in IHK erfüllen die Teilnehmer/innen diese Anforderung.

Viele Unternehmen, die Praktikumsstellen für TeilnehmerInnen anbieten, nutzen die mehrmonatige Praxisphase während der Umschulung zur Rekrutierung neuer qualifizierter MitarbeiterInnen im Rahmen ihres Personalbedarfs.

3. Gute Berufschancen durch Alleinstellungsmerkmale

Die CBM bietet leistungsstarken Teilnehmern der IT-Umschulungen zusätzlich die Möglichkeit, eine Zertifizierung als Projektmanagementfachmann/ Projektmanagementfachfrau (GPM) abzulegen.

Das stärkt die Berufschancen der CBM-Absolventen in erheblichem Maße, da sie über Alleinstellungsmerkmale verfügen, die weit über ihre rein fachliche Qualifikation hinaus geht. Insbesondere TeilnehmerInnen mit langjähriger Berufserfahrung bereichern ihr Qualifikations-Portfolio und können für Betriebe eine umso wertvollere Kraft darstellen.